Förderung von Frauen in Führungspositionen

Unternehmen suchen nach Patentlösungen, immer öfter zeigt sich, dass Quotenregelungen allein nicht helfen. Das weltweite Lee-Hecht-Harrison-Programm zielt auf jenedrei wichtigsten Faktoren ab, die Veränderungen vorantreiben:

Lee Hecht Harrison | OTM - Brigitte May

Solution Expert – Brigitte May

1. Kulturelle Initiativen, die wichtig sind für das Führungsverhalten
von den Förderern weiblicher Talente.

2. Denkweisen und Verhaltensweisen, durch die sich Frauen
auszeichnen, die ihre Führungslaufbahn erfolgreich ausbauen konnten.

3. Programme und Maßnahmen, die eine entscheidende
Rolle bei der Frauenförderung spielen.

 

Die zwei international zertifizierten Brigitte May und Jutta Brandt, werden vier Workshop-Tage trainieren und coachen.

Lee Hecht Harrison | OTM - Jutta Brandt

Solution Expert- Jutta Brandt

Jutta Brandt: »Frauen müssen davon überzeugt sein, dass eine Karriere als Führungskraft für sie möglich ist, aber kontinuierlich und wohlüberlegt an der Karriereplanung arbeiten. Führungskräfte müssen weibliche Talente
aktiv fördern und Frauen Möglichkeiten zur Entfaltung und Weiterentwicklung bieten.

Unternehmen müssen die Weiterentwicklung von Frauen stärker fördern, sinnvolle Förderstrukturenetablieren und Führungskräfte zur Schaffung einer inklusiven Umgebung verpflichten.«

 

Beitrag erschienen im Magazin Training Heft 7., Oktober 2019

Zu unserem Workshop Programm: Warum nicht ich? Förderung von Frauen in Führungspositionen  

Workshop-Programm zum Downloaden: Workshop-Warum nicht ich? Förderung von Frauen in Führungspositionen